Freitag, 26. Oktober 2012

Flyer und Infos



„Menschen begegnen sich im Leben,
damit sich ihre Herzen berühren!“



Was sind „Herzkissen“?

Die Aktion „Herzkissen für Koblenz“ unterstützt an Brustkrebs erkrankte Frauen aus der Region Koblenz. Das Brustzentrum Koblenz wird von unserer Gruppe mit den selbstgenähten Kissen versorgt und gibt diese in Eigenregie an die betroffenen Frauen weiter.
Diese Kissen sind nicht nur ein symbolisches Geschenk, sondern auch aus medizinischer Sicht ein Hilfsmittel zur Verbesserung der Lebensqualität nach einer Brust-OP. Die besondere Form des Herzens ist optimal, um es unter die Armbeuge zu klemmen. Das Kissen lindert dadurch den Operationsdruckschmerz und ermöglicht es den Frauen, schneller am Leben wieder teilzunehmen. Mit den Kissen ist es für viele das erste Mal wieder möglich, gut einzuschlafen, sich auszuruhen oder Auto zu fahren, also einfach aktiv zu sein.
Natürlich hat das Herz auch eine symbolische Wirkung: Wir möchten den Frauen vermitteln, dass sie in dieser schweren Zeit nicht alleine sind. Dafür nähen wir auch zu jedem Herzkissen ein kleines Herz dazu, das die erkrankte Frau an einen wichtigen Menschen weitergeben kann. Somit gibt es eine sichtbare Verbindung für die betroffenen Familien zu ihrer Frau und Mutter.


Wer steckt hinter der Aktion „Herzkissen für Koblenz“

Die ursprünglich von einer dänischen Krankenschwester aus Amerika mitgebrachte Idee wurde im März 2011 von einer Frauengruppe aus Braubach aufgegriffen. Ein erstes Treffen im März 2011 brachte viele Interessierte zusammen und die ersten Herzkissen wurden genäht und im Kemperhof übergeben.


Wo wird genäht?

Es gibt regelmäßige Treffen, zu denen wir über unseren Blog oder per E-Mail einladen. Auch im Mitteilungsblatt der Verbandsgemeinde und in der Rhein-Zeitung und Rhein-Lahn-Zeitung geben wir unsere Aktionen bekannt.
Wir nähen im Sitzungssaal der Verbandsgemeinde Loreley in Braubach.


Wie wird die Aktion finanziert?

Die gesamte Aktion wird durch Spenden finanziert. Viele Sach- und Geldspenden ermöglichen es uns, die Herzkissen zu fertigen. Alle Spenden fließen zu 100 % in die Aktion.


Kliniken, die wir versorgen:

Gemeinschaftsklinikum Kemperhof
Kath. Klinikum Marienhof
St. Elisabeth-Krankenhaus Lahnstein
St. Elisabeth-Krankenhaus Mayen
St. Elisabeth-Krankenhaus Neuwied

Insgesamt konnten seit März 2011 mehr als 600 Kissen in den Krankenhäusern verteilt werden. Regelmäßig finden Gespräche zwischen der Herzkissengruppe und den Kliniken statt, die meist mit einer Kissenübergabe verbunden werden.


Wie kann ICH helfen?

ALLE können mitmachen! Es sind keinerlei Vorkenntnisse notwendig. Es macht wirklich Spaß, mit wenigen Handgriffen ein helfendes Herz in Händen zu halten, dass wieder ein bisschen Zuversicht geben kann. Probieren Sie es einfach aus und kommen Sie vorbei.
Ob beim Zuschneiden, Nähen und Stopfen oder als Geld- oder Sachspender: Jede Hilfe ist notwendig, um weiterhin viele Patientinnen aus der Region zu erreichen.

Infos für Sachspenden:
Wir benötigen zur Herstellung farblich ansprechenden, dünnen gewaschenen Baumwollstoff für die Hülle und IRMA-Kissen von IKEA, denn diese haben die beste Qualität für die Herzkissenfüllung.




Was uns motiviert!

Rückmeldungen, die uns erreicht haben:

„Im Februar 2012 bin ich im Kemperhof operiert worden. Nach meiner Operation habe ich von den Schwestern ein großes und ein kleines Herzkissen bekommen. Mit dem heißgeliebten Stofftier meines Sohnes und diesen beiden Herzkissen habe ich die Zeit in der Klinik psychisch gut überstanden. Wie sehr können doch solche von Herzen kommende Geschenke tragen! Anfangs habe ich Ihr großes Herz als Stütze unter den Arm gelegt, später habe ich es auch zum besseren Lesen unter den Kopf gesteckt und unter die Kniekehlen geschoben, um den Rücken wegen der aufkommenden Rückenschmerzen zu entlasten. Inzwischen haben das große und das kleine Kissen einen Platz in unserem Schlafzimmer gefunden.
Ich möchte mich heute ausdrücklich bei Ihnen und der Herzkissenaktion Koblenz für dieses, wie Sie sagen, symbolische Geschenk bedanken. Es hat mir sehr geholfen und ich hoffe, dass Sie noch vielen anderen Brustkrebs-Patienten mit diesem Geschenk eine Freude machen werden."


„Liebe Herzkissen-Heinzelmännchen“-Frauen,
nach meiner Brust-OP im März 2012 wurde mir dieses wunderbare Herzkissen überreicht, besser gesagt mein linker Arm und die Brust wurden damit abgestützt. Ich konnte dann entspannt liegen, was sehr angenehm war. Das kleine Herz war dann für meine Seele, was mich richtig gefreut hat. Inzwischen sind mein Herz und ich unzertrennliche Bettgenossen geworden, ohne das ich gar nicht schlafen kann. Abends denke ich an die fleißigen Hände, die so eine tolle Idee umsetzen. Ich möchte mich ganz herzlich bedanken bei Menschen, die so viel Freude bereiten!“



Samstag, 20. Oktober 2012

236 - Die Zahl des Tages!

Nähwut, Wahnsinn, unbändige Energie, hohes Engagement, Hingabe - All das beschreibt den heutigen Tag bei Stoff-Ideen!

Erika, Sandra+1, Vonny und Alex brachten die Maschinen an den Rand des Möglichen, schnitten unzählige Meter mit dem Rollschneider und machten das Undenkbare wahr:

Wir haben ALLE zugeschnittenen Kissen der letzten Treffen genäht!!! Juhuuuuu!

Unglaubliche 236 Stück sind es geworden und alles ist verarbeitet. DANKE DANKE DANKE! Was für ein Ergebnis.

Herzlichen Dank an dieser Stelle auch an Angelika und ihr Team, wir haben uns sehr wohl gefühlt und eure Stoff- und Füllspenden werden wir zeitnah verarbeiten. Wir kommen gerne wieder.

Danke auch an alle Interessierten, die mit uns das Gespräch suchten und auch mal selbst zum Nähmaschine griffen. Es war eine tolle Aktion.

Jetzt gilt es natürlich unsere Leistung noch zu toppen. Daher möchte ich euch alle bitten, unseren Stopftermin im November wahrzunehmen. Ziel sollte es sein, all diese Kissen zu stopfen und zu verschließen, damit wir noch vor Weihnachten alle unsere Kliniken versorgen können.

Achja, neueste Neuigkeiten: Der Marienhof hat sich gemeldet! Und auch dieses Krankenhaus dürfen wir bald zu unseren Kooperationspartnern zählen. Es geht also weiter und ein Ende ist (leider, wenn man an all die vielen Frauen denkt) nicht in Sicht.

Geplanter Termin ist der Brückentag nach Allerheiligen, also der 02.11. Das ist ein Freitag und wir treffen uns ab 11 Uhr in Braubach im Sitzungssaal. Wer hat Zeit, wer macht mit? Bitte kurze Nachricht an mich, damit wir planen können.

Allerherzlichste Grüße! Eure Alexandra


NICHT VERGESSEN: 02.11.2012 ab 11 Uhr!!!

Sonntag, 7. Oktober 2012

Samstag, 20.10.2012 sind wir bei Stoffideen!!!!

Liebe Herzkissenhelferinnen :-)

Der Termin für unsere große Aktion bei Stoffideen steht fest: Wir treffen uns am Samstag, 20.10.2012 von 12 bis 16 Uhr. An einem Samstag sind wohl die meisten Kunden und Interessierten da, die wir für unsere Aktion gewinnen können.
Ich bitte euch alle, liebe Karin, liebe Erika, liebe Vonny, liebe Sabrina, liebe Christina, liebe Tina, liebe Christine, liebe Martina, liebe Heike, liebe Katharina, liebe Sandra, liebe Nadja, liebe Ursula, liebe Astrid, liebe neuen Helferinnen aus Polch und alle, die mitwuseln wollen:

SEID AM SAMSTAG BITTE BITTE DABEI!!!!

Das ist unsere Chance, unsere wirklich herzliche Aktion zu präsentieren.

An diesem Tag werden wir die unzähligen zugeschnittenen Herzen nähen und auch füllen, so, dass jede etwas machen kann. Außerdem verkaufen wir wieder unsere kleinen Herzen, damit wir die großen Herzen finanziert bekommen...

Also, ich zähl auf euch! Lasst uns zeigen, wie wunderbar unsere Hilfe ist!


Ich freu mich auf einen tollen Tag, eure Alexandra